slowfood-grischa Convivium NordBünden

Anlässe 2016

 

Am 23. Januar um 11 Uhr treffen wir uns wie gewohnt im Fidazerhof zu unserer Mitgliederorientierung mit anschliessendem Mittagessen.
 
Einladung
Protokoll Mitgliederorientierung
Schlussbilanz 2015
Erfolgsrechnung 2015
Prüfbericht Jahresrechnung 2015
 
Das Tschavera Naturala bei Ursula und Christian Weber im Hospezi in Trun ist auf Samstag, 6. Februar, abends und Sonntag, 7. Februar, mittags reserviert.
 
Einladung
 
 
Am Samstag, 19. März treffen wir uns in Surrein bei der Destilleria Candinas, wo nicht nur der Gin, von dem wir letztes Jahr mehr erfahren durften, hergestellt wird. Der Anlass beginnt um 11 Uhr mit einem Rundgang. Danach wird uns ein "Teller" mit Spezialitäten aus der Region serviert werden.
 
Einladung
Bericht
 
 
Das Datum unseres Besuchs in der Ölmühle in Götzis (Österreich), Vorarlberg, Nähe Feldkirch, bei Dietmar und Bernadette Amann ist der Samstag, 23. April. Edgar ist dafür besorgt, dass wir eine für dort "typische" regionale und saisonale Verpflegung erhalten. Die Ölmühle Götzis wurde im 2010 gegründet. Dietmar und Bernadette Amann produzieren kaltgepresste Öle in sog. Rohkostqualität. Es ist zu 100% das drin, was drauf steht. Ganz im Sinne von Slow Food. Es wird sicherlich spannend. 
 
Einladung
Bericht
 
 
Das Food Festival in Passugg findet im kommenden Jahr am Samstag, 7. Mai, nachmittags, statt. Viele unserer Mitglieder und Produzenten, die letztes Jahr den Event bereicherten, werden auch im 2016 dabei sein. Zugesagt haben bisher Babis, der Grieche; Martin (Floh) Bienert, Käserei Andeer; Marcel Heinrich, Bio Kartoffeln, Filisur; Adrian Hirt, Trockenfleisch, Tschiertschen-Praden. Neu wird Gian Carlo Casparis, Organisator von Kulinarikreisen, sowie Yuko Suzuki mit Partner Markus Baumgartner vom Shinwazen, Sake + Japan Products mit Ihren direkt importierten Produkten in Passugg sein. Sie passen gut in die internationale Vielfalt an diesem Anlass. Das wir am Food Festival dabei sei dürfen, verdanken wir einem innovativen Team. Schon unter dem Direktor der Schule Beat Wicky und nun auch unter Knut Rupprecht, ehemals von der Hotelfachschule Lausanne, durften wir immer wieder Gastrecht geniessen. Wir freuen uns jetzt schon auf diesen Tag, der einmalig in unserer Region ist. Auch haben wir dadurch Kontakt zu jungen potenziellen Slow Food Fans und können die geniale Philosophie von SF so weitertragen. Wir hoffen noch zahlreiche Teilnehmer mit dem Gedankengut von Slow Food für diesen Nachmittag gewinnen zu können. 
 
Bericht
 
 
Am Mittwoch, 18. Mai, 18 Uhr wird uns das sog. Big Green Egg fachkundig vorgestellt werden. John Daly, vom Green Egg Stop in Chur, Hobbykoch mit einem Flair für das Kochen auf dem offenen Feuer, hat sich über seinen damaligen Holzkohlegrill geärgert. Besonders die lange Anfeuerzeit und der verschwenderische Umgang mit Holzkohle, sowie die begrenzten Kochmöglichkeiten haben ihn gestört. Kurz vor der Kapitulation und dem Ausweichen auf einen Gasgrill ist er zufällig auf den Big Green Egg gestossen. Alles Weitere am 18. Mai.
 
Einladung
Bericht
 
 
Nach der Sommerpause treffen wir uns wiederum an einem Samstag, 27. August, 11 Uhr im Öko- und Biohotel Ucliva in Waltensburg. Frau Patzelt führt uns nach dem Aperitiv durch das Haus und zeigt und erklärt uns ca. 1 1/2 Stunden den Betrieb. Das "Ucliva" wurde vor mehr als 30 Jahren (1983) als erstes Ökohotel der Schweiz eröffnet. Die "Corporatiun Ucliva" zählt heute mehr als 900 Mitglieder. Es wurde dieses Jahr für den Bio-Grischun-Preis nominiert. Es werden in der Küche aussschliesslich Bio-Produkte verwendet und diese stammen so weit wie möglich aus der Region. Küchenchef ist der Ehemann von Frau Patzelt. Ausserdem wird im Ucliva auch die Sonne genutzt. 100 m2 Solarzellen sorgen für viel Wärme im Haus, die der Gast übrigens auch gleich in der hauseigenen Holzofensauna geniessen kann. 
 
Einladung
Bericht
 
 
Ein ganz besonderes Highlight wird bestimmt unser gemeinsamer Anlass mit dem WWF Graubünden sein. Unser neues Mitglied und Präsident vom WWF GR, Beat Deplazes, kennt Reto Pfister aus Schlans. Dieser befasst sich unter anderen mit der Aufzucht von Herdeschutzhunden. Weil Herr Pfister am Samstagmorgen noch am Markt in Ilanz weilt, treffen wir uns um 15 Uhr in Schlans. Die Herdenschutzhunde haben seit der Ansiedlung von Wölfen zunehmende Bedeutung erlangt. Wir gestalten den Nachmittag auch mit einem "Zvieri" aus regionalen und saisonalen Lebensmitteln. Der Anlass wird voraussichtlich entweder am 15. oder 22. Oktober abgehalten werden.
 
Einladung
Bericht
 
 
Im Weiteren freuen wir uns auf die Besichtigung der Abfüllanlage Passuggerwasser am Mittwoch, 26. Oktober um 16 Uhr. Urs Schmid, Geschäftsführer, hat sich bereit erklärt, uns den Betrieb, der bis dahin durch eine eigene Petfabrikationsanlage ergänzt sein wird, zu zeigen. Die Passugger sind speziell im Mineralwasserbereich angesiedelt. Herr Schmid wird uns einiges darüber erzählen. Nach der Besichtigung und kompetenten Information werden wir im gegenüber liegenden Restaurant Mühle gemütlich beisammen sitzen und uns verpflegen.
 
Einladung
Bericht
 
 
Der legendäre Pflanzensilvester im Fidazerhof bei Antonia Schärli und unserem Vorstandsmitglied Roland Häfliger trifft im neuen Jahr auf den Samstag, 26. November. Ab 19 Uhr werden wir auf der Terrasse mit dem fantastischen Ausblick auf das Lichtermeer der Region mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt werden. Welches das Abendthema sein wird, werden wir Euch noch früh genug bekannt machen. Auch die musikalische Unterhaltung wird sicherlich nicht fehlen.
 
Einladung
 
 
Wir hoffen, dass Ihr am einen oder anderen Treffen interessiert seid und würden uns sehr freuen, Euch zahlreich bei unseren Anlässen willkommen heissen zu dürfen.
 

 

 

 


 

 

 


 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 


 

 

 


 


 

 

 


 


 

 

 


 

 

 

 

  


 


 


 

 

 


 


   

 


  

 

 

                             

 

 

 

  

SlowFood Schweiz